Delimir Rešicki

Arrhythmie
Aus dem Kroatischen von Alida Bremer

Krakau, Kazimierz, Warschau, Budapest, Sisak, die Baranja. Quer durch die Dörfer, Städte und Landschaften Ost- und Mitteleuropas geht die Reise des großen kroatischen Dichters Delimir Rešicki auf den Spuren seiner einst aus Polen über Tschechien und Ungarn nach Slawonien ausgewanderten Familie. Sie führt mitten hinein in die Geschichte und Gegenwart der durch den Fall des Eisernen Vorhangs gänzlich aus ihrem Rhythmus geratenen pannonischen Welt.
Rešicki übersetzt diese »Arrhythmie« in kaskadierende Bildfolgen und erzählt anschaulich, in einer an Rilke und dem Rock’n’Roll geschulten dichten Sprache, von Verunsicherungen, Ängsten und Hoffnungen. Und nach und nach entfaltet sich, wie nebenbei und doch wesentlich, eine Hommage und Liebeserklärung des Autors an die Landschaft, Geschichte und Poesie Pannoniens.

Mit Arrhythmie wird die Lyrik von Delimir Rešicki, einem der größten Dichter Kroatiens, endlich auch dem deutschsprachigen Publikum zugänglich gemacht.

Delimir Rešicki wurde 1960 in Osijek geboren, wo er auch heute lebt und als Kulturr
edakteur bei der Tageszeitung Glas Slavonije (Stimme Slawoniens) arbeitet. Er schreibt Gedichte, Prosa, Essays und Kritiken. Zuletzt erschienen u.a. die vielfach preisgekrönten Bücher Knjiga o anðelima (Buch über Engel, 1997), Bližnji (Die Nächsten, 1999), Aritmija (Arrhythmie, 2005) sowie Ubožnica za utvare (Ein Armenhaus für Gespenster, 2007).



Delimir Rešicki, Arrhythmie. Gedichte
Deutsche Erstausgabe
Kroatisch/Deutsch, übersetzt von Alida Bremer
192 Seiten, Hardcover, fadengeheftet, mit Lesebändchen
ISBN 978-3-902113-57-3     € 18,90 / sfr 34,–

Pressestimmen