Milena Marković

bevor sich alles zu drehen anfängt
Aus dem Serbischen von Peter Urban


Milena Marković hat einen Blick für Szenen und Menschen am Rande der Gesellschaft – dort, wo sich der gebrochene Stolz der Verlierer zeigt, ihre Enttäuschung und Verunsicherung. Und Milena Marković hat vor allem auch ein Ohr für die Sehnsüchte der Verzweifelten, für ihre Wut, ihren Zorn und ihre Resignation.
Nebst Schlaflied, Zauberspruch oder Gebet sind die Gedichte meist kurze Monologe einer Figur: ein Arbeiter etwa, der um die Salami des verstorbenen Kollegen trauert, die Empfehlungen einer Mutter an den nicht geborenen Sohn, oder der Veteran, der plötzlich über sein Leben und sich selbst erschrickt. Doch nicht die Themen und Geschichten stehen im Vordergrund, sondern die ambivalenten Emotionen der Figuren – ihr Hassen und Lieben, ihre Ängste und Hoffnungen.
Bevor sich alles zu drehen anfängt sind eminent aktuelle Gedichte – rau, eingängig, voll bösem Witz.


Milena Marković, geboren 1974 in Belgrad, ist Dichterin, Theater- und Drehbuchautorin. Sie gilt als eine der wichtigsten Dramatikerinnen Serbiens, deren Stücke auch international aufgeführt werden (u. a. Wiener Festwochen, Steirischer Herbst, Schauspielhaus Zürich).



Milena Marković, bevor sich alles zu drehen anfängt
Serbisch/Deutsch, übersetzt von Peter Urban
Deutsche Erstausgabe
96 Seiten, Hardcover, fadengeheftet, mit Lesebändchen
ISBN 978-3-902951-24-3     € 19,00