Wojciech Czaja

Hektopolis
Ein Reiseführer in hundert Städte

Jede Stadt ist anders. Jede Stadt hat ihren eigenen Charakter, aber auch ihre ganz eigenen Geschichten. Der vielreisende Stadtliebhaber Wojciech Czaja widmet sich in seinem Buch Hektopolis genau diesen ortsspezifischen, feinstofflichen Beobachtungen, Erlebnissen und Anekdoten. Porträtiert werden hundert Städte aus aller Welt – vom Megakosmos Mexico City über kleine Preziosen wie Al Buraimi im Oman bis hin zu längst bekannten Destinationen, die im Ergründen und Beobachten einen alternativen Blick hinter die sonst übliche touristische Städtetrip-Schablone offenbaren. Da ist die Rede von in Fußballtrikots gekleideten Hunden im Parque México, von allabendlich leuchtenden Haarshampoo-Häusern an der Grenze zu den Vereinigten Arabischen Emiraten, von versteckten Gondoliere-Kantinen in der Lagunenstadt Venedig. »The point of cities is multiplicity of choice«, sagte die kanadische Stadtforscherin Jane Jacobs. Hektopolis ist eine Collage von Momentaufnahmen und eine Liebeserklärung an die Unterschiedlichkeit der Welt. .

Mit Porträts aus Warschau, Bukarest, Marseille, St. Petersburg, Tirana, Tel Aviv, Sana’a, Isfahan, Marrakesh, Asmara, Johannesburg, Stone Town, Havanna, Chicago, Detroit, Oaxaca, Rio de Janeiro, Manaus, Mandalay, Phnom Penh, Seoul, Hong Kong, Macau, Kyoto, Bangkok u.  v.  m


Wojciech Czaja, geboren 1978 in Ruda Śląska, Polen, ist leidenschaftlicher Reisender und Philopol und besuchte bereits mehr als 70 Länder. Er lebt als freischaffender Journalist und Buchautor in Wien und schreibt über Architektur und Stadtkultur – u.  a. für Der Standard. Zu seinen jüngsten Buchpublikationen zählen Zum Beispiel Wohnen (2012), Das Buch vom Land (2015), Überholz (2015), Zyndstoff (2015) und Der Fuß weiß alles (2016).



Wojciech Czaja, Hektopolis. Ein Reiseführer in hundert Städte
Originalausgabe
ca. 220 Seiten, Flexcover, fadengeheftet
ISBN 978-3-902951-30-4      ca. € 20,00      (erscheint im März 2018)